Bauchtanz - Verein für Orientalischer Tanz Betzdorf e.V

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Er ist der weiblichste Tanz überhaupt.
Er ist einer der ältesten und weiblichsten Tanzformen.
Sein Ursprung wird in religiös-rituellen Tänzen vermutet. Unter dem Einfluss anderer Tänze und Kulturen entwickelte er sich im Laufe der Zeit zum Unterhaltungstanz. Tänzerinnen zeigten diesen Tanz auf den Festen der Reichen und auf öffentlichen Plätzen.
Frauen erleben oder entdecken in dem Bauchtanz ein neues Körpergefühl und Wohlgefühl ihrer Weiblichkeit.
Orientalischer Tanz kann von Frauen jeden Alters getanzt werden. So gibt es z.B. Kurse für Kinder wie auch für Seniorinnen oder auch Schwangere. Auch die Frau, die keine Idealfigur besitzt, lernt, ihren eigenen Körper zu akzeptieren und schön zu finden. Diese Erfahrungen bewirken eine Veränderung im Bewusstsein und in der Einstellung zum eigenen Körper und zum eigenen Ich.
Beweglichkeit und Flexibilität sowie die Haltung werden durch Bauchtanz verbessert, Ausdauer und Herz-Kreislauf-System wie auch Bein-, Bauch-, Rücken- und Beckenbodenmuskulatur werden trainiert. Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule und auch Muskelverspannungen und Verkrampfungen können gelindert werden, die Wirbelsäule wird auf sanfte, aber wirksame Art mobilisiert.
Der Gleichgewichtssinn wird trainiert und die Koordination der Bewegungen gefördert.
Außerdem macht Bauchtanz irre viel Freude!!! 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü